Closet Cleanout mit Vestiaire Collective

1 year, 331 days ago

der-perfekte-kleiderschrank

Seitdem ich vor knapp elf Monaten von meiner Schwangerschft erfahren habe, hat sich mein Leben in jeder Hinsicht verändert: In unserer Wohnung musste plötzlich Platz für ein Kinderzimmer gemacht werden, meine geliebten High Heels wurden in die hinterste Ecke des Kleiderschranks verbannt, und ich musste einen Großteil meiner Bekleidung durch bequeme Schwangerschaftsmode ersetzen. Das hektische Leben, die vielen Reisen, häufige Restaurantbesuche gehören nun erstmal der Vergangenheit an, denn ab sofort dreht sich in jeder Hinsicht alles um unseren kleinen Sonnenschein. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, meine Garderobe endlich wieder gründlich auszumisten, mich von einigen Dingen zu trennen und den ganzen Kleiderschrank neu zu gestalten – wie das alles aussieht, und vor allem wie ich meine aussortierten Kleidungsstücke verkaufe, möchte ich euch heute gerne näher zeigen:

vestiaire-collective-erfahrung-02vestiaire-collective-erfahrung-03vestiaire-collective-erfahrung-09

Mein mittlerweile doch recht großer Schuhschrank benötigte dringend ein Makeover. Ich muss mir eingestehen, dass es wohl ziemlich unrealistisch ist, noch so viele Paar Schuhe zu besitzen, die ich aufgrund der hohen Absätze wahrscheinlich nicht mehr tragen werde – also wurde gerade hier einiges aussortiert. Zeitlose Modelle wie diese korallefarbenen Sandalen von Prada oder nudefarbene Louboutins habe ich jedoch behalten, da sie sich zu vielen Outfits gut kombinieren lassen :-)

vestiaire-collective-erfahrung-10

vestiaire-collective-erfahrung-04

Taschen und Sandalen, die sehr häufig zum Einsatz kommen, bewahre ich nun in einem offenen Regal auf

vestiaire-collective-erfahrung-06vestiaire-collective-erfahrung-08

Schals und Gürtel sind farblich sortiert und in der obersten Schublade meiner Kommode immer griffbereit

vestiaire-collective-erfahrung-05

Und auch in Sachen Bekleidung habe ich mich von einigen Hosen und Blusen getrennt, die ich nun durch mehr zeitlose Stücken ersetzen möchte.

Doch wohin mit all den abgelegten Schuhen und Kleidungsstücken? Die meisten von euch werden Vestiaire Collective sicherlich schon kennen, denn wer im Internet auf der Suche nach hochwertiger Designermode ist, landet früher oder spärer immer auf der Website des französischen Unternehmens.

Als eine der ersten Handelsplattformen für Designermode weltweit wurde Vestiaire Collective vor knapp sechs Jahren gegründet. Das Ziel war es, einen vertrauenswürdigen Online-Marktplatz für Designermarken zu schaffen, der Mitgliedern die Möglichkeit gibt, ruhigen Gewissens und mit einem einfachen Prozedere Handtaschen, Schuhe, Bekleidung und Accessoires zu kaufen und verkaufen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Plattformen ähnlicher Art zeichnet sich Vestiaire Collective durch ein erfahrenes Expertenteam und einer mittlerweile auf drei Millionen Mitglieder angewachsene Community aus. So kann jedes registrierte Mitglied – ähnlich wie beim Social Media Netzwerk Facebook – seinen eigenen Profilbereich aufbauen. Lieblingsmarken können für tägliche Benachrichtungen abonniert und begehrte Produkte in einer Wunschliste gespeichert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Produkte zu kommentieren und auf Facebook, Twitter oder Pinterest teilen.

vestiaire-collective-02vestiaire-collective-01

Wer nun beim Stöbern auf den Geschmack gekommen ist und noch ein paar Designerstücke im Kleiderschrank hat, die bei einem neuen Besitzer vielleicht mehr Verwendung finden würden, kann sich ganz einfach und ohne viel Aufwand (z. B. mit seinem Facebook-Profil) bei Vestiaire Collective registrieren. Das Einstellen der Artikel ist in nur wenigen Schritten vollbracht – wenn man ein Produkt zum Verkauf anmeldet, muss das Angebot von den Experten freigeschaltet werden. Nachdem ein Artikel verkauft wurde, wird er kostenlos an Vestiaire Collective geschickt und unterzieht sich vor dem Versand zum Käufer einer strengen Qualitätskontrolle. Hierbei wird nicht nur der Zustand des besagten Artikels kontrolliert, sondern vor allem die Echtheit – also ob es sich tatsächlich um einen original Markenartikel handelt, der alle Anforderungen für einen Verkauf bei Vestiaire Collective erfüllt.

Und da mir diese Idee sehr gut gefällt, habe ich mich auch bei Vestiaire Collective angemeldet und werde dort nun einige Paar Schuhe und Bekleidung verkaufen – den Link mit allen Artikeln werde ich in den nächsten Tagen noch einmal hier und auf Facebook posten :-)

der-perfekte-kleiderschrankEntstanden in Kooperation mit Vestiaire Collective